Samstag, 1. November 2014

DIY - Airbrush Sprühkabine mit Absaugung

Vor kurzem stand ich vor dem Problem das sicher der ein oder andere von euch mit mir teilt, Airbrushen im Wohnraum. Was daran liegt, das ich keinen Kellerraum oder anders für mein Hobby habe.

DIY Airbrush Sprühkabine
Sicher, Airbrush ist an sich sehr zielgerichtet, doch es entsteht immer Sprühnebel, der sonst wo landen kann, sprich dort wo er nicht hingehört. Meine Suche nach Airbrush Kabinen war zwar erfolgreich, allerdings wurde mir bei den Preisen klar, dass es auch günstiger gehen sollte. Also mal eine Nacht drüber geschlafen und ich hatte die richtige Idee als ich am Tag darauf einen Discounter Prospekt in der Hand hatte. Es gab Rollcontainer aus Kunststoff im Angebot für gerade mal 5 Euro. Schnell war also die Idee zu Ende gedacht und das nötige Material besorgt für eine Sprühkabine mit Absaugungsvorrichtung.

Was ihr braucht:
  • Eine Kunststoffbox zum verstauen
  • Platte aus Presspappe / Schrankrückwand / Sperrholz oder MDF
    (findet man oft beim Sperrmüll)
  • Fettfilter für Dunstabzugshauben
  • 2 ausrangierte PC Lüfter 120 oder 140 mm
  • Ausrangiertes PC Netzteil / anderes 12 Volt Netzteil

Für die meisten Sachen könnt ihr vor allem in 1 Euro Läden oder anderen Restpostenhändlern und Supermärkten fündig werden. Bei mir war es so, dass ich bis auf die Box (5 Euro) und den Fettfilter (2 Euro für einen Doppelpack) alles rumliegen hatte.

Aufbau der Sprühkabine
Da sich eure Box von meiner Unterscheiden wird, hier nur der grobe Aufbau.
Schneidet die Schrankrückwand so zurecht, dass sie  in eure Box passt.
In der Mitte der Platte sägt ihr zwei Löcher aus, passend für eure Lüfter, achtet dabei darauf dass ihr diese noch befestigen könnt. Darüber legt ihr nun den Fettfilter/Watte, schlagt diese nach hinten um und tackert sie dort fest. Legt die Platte in die Box und befestigt sie dort mit vier Schrauben, welche ihr von außen in die Holzplatte schraubt. Meine Fertige Box hat den Vorteil, das sie Rollen hat, dadurch hat sie nach innen Aussparungen auf die ich meine Platte legen und Festschrauben konnte. Führt vorher die Lüfter Kabel noch nach vorne durch, die müssen ja noch ins Netzgerät. ;)

Eigentlich ist eure Sprühkabine jetzt schon fertig! Klebt das Kabel mit etwas Klebeband fest, das schaut ordentlicher aus. Wer möchte kann sich die Kabine ja noch ein wenig Pimpen, zum Beispiel könnt ihr einen Halter für eure Airbrush Pistolen innen befestigen, oder LED Lampen oben in der Box anbringen um ausreichend Licht beim Sprühen zu haben.

Wie genau das geht, zeige ich euch in einem weiteren Teil mit dem Titel "DIY – Licht ins Dunkel eurer Sprühkabine"

Wenn man die Kabine dann mal nicht braucht, erfüllt sie ihren zweiten Zweck. Ihr könnt dort all euer Sprühzubehör und anderen Bastelkram verstauen, Deckel drauf und wegstellen. Zwei Fliegen mit einer Klappe also.

Viel Spaß beim Nachbauen!

0 Kommentare: